Quick Tipp: Warum man den Standardspeicherpfad in Excel neu setzen sollte

image

Steter Tropfen höhlt den Stein. Kleine Effizienzgewinne bringen auf die Dauer viel. Speziell für die Nerven.

Ein solcher kleiner Effizienzgewinn der die Arbeit erleichtert ist den richtigen Standardspeicherpfad zu definieren.

Viele User lassen über Jahre hinweg den „Default“ Speicherordner stehen und klicken sich jedes Mal wieder mühsam durch die ganze Ordnerstruktur hindurch.

Excel Standardspeicherort festlegen

Im Datei Menü>Optionen auswählen und auf Speichern (1) klicken.

Das Excel-Optionen Menü öffnet sich:

clip_image002

Im Bereich „Arbeitsmappen speichern“ können wir unter Lokaler Standardspeicherort für Datei nun einen neuen Pfad definieren.

Von nun an wird beim starten des „Speichern unter…“ Befehls der neue Speicherpfad benutzt und Du bist ein klein wenig schneller als vorher!

Quick Tipp Bonus: „Speichern unter…“ schneller öffnen

clip_image004

Einer meiner Lieblings Tastaturbefehle in Excel ist F12.

Damit wird das Dialogfenster zum Definieren wo eine Arbeitsmappe gespeichert werden soll direkt aufgerufen ohne dass man sich im Menü zuerst durchklicken muss!

Es wird entweder:

a) der Ordnerpfad der aktuell geöffneten Datei angezeigt, oder…

b) der Standardspeicherpfad!

Die Taste hat die gleiche Funktion in allen Office Produkten (Word, Access, etc.). Es lohnt es sich also diese zu merken!

Wie viele Klicks spart Ihr Euch mit diesen Tricks?

Leave a Reply