=Summewenn(): Summieren nach Kriterien

=SUMMEWENN(Bereich; Suchkriterien; Summe_Bereich)

Wie funktioniert Summewenn und für was ist die Formel gut?

Wenn Du in einer Liste Werte summieren musst anhand eines Kriteriums, so ist die Summewenn Formel optimal. Obwohl Summewenn nicht offiziell zu den Datenbank Formeln in Excel gehört, so lässt sich doch einiges damit machen was in die Richtung zielt.

Ein Beispiel!
Wir haben eine Tabelle mit Verkaufsinformationen. Wir möchten nun wissen wie viel mal das Teil mit Nummer K-1180 verkauft wurde.

summewenn2

Suchen wir nun die Summe aller Teilenummern "1180", so steht in der Zelle F2 folgende Formel…

=SUMMEWENN(B2:B18;E2;C2:C18)

wobei E2 die TeileNr. K-1180 enthält.
Die Formel in Worte gefasst lautet…

Wenn die Teile Nummer in Spalte B "K-1180" lautet, soll die Verkaufsanzahl in Spalte C summiert werden.

Formel Syntax erklärt

Die Syntax der Formel sieht in Excel so aus:

=SUMMEWENN(Bereich; Suchkriterien; Summe_Bereich)

…welches in Worten so erklärt werden kann…

=SUMMEWENN("Durchsuche die erste Zeile oder Spalte dieser Matrix";"nach diesem Kriterium";"und wo Du eine Übereinstimmung gefunden hast addiere alle Werte in dieser Zeile oder Spalte")

Es wird nur die erste Spalte oder Zeile in der Matrix durchsucht! Wichtig ist dass der Bereich der summiert werden soll gleiche lang ist… z.B. von A1:A100 für den Bereich und B1:B100 für den Summe_Bereich.