Dynamische Dashboards erstellen mit BEREICH.VERSCHIEBEN()

Heute schauen wir uns an wie wir ein kleines dynamische Dashboards mit der BEREICH.VERSCHIEBEN Funktion erstellen können. Das Dashboard welches wir erstellen wird am Schluss so aus sehen:

Dashboard mit Bereichverschieben

Wie man ein Dashboard mit BEREICH.VERSCHIEBEN erstellt habe ich in einem kurzen Video gezeigt in dem ich alles im Detail erkläre.

Wie man ein Dasbhoard in Excel mit BEREICH.VERSCHIEBEN erstellt

Das Dashboard könnt Ihr auch als Excel Datei selber anschauen: Bereich.Verschieben

BEREICH.VERSCHIEBEN genauer erklärt

Falls Ihr die BEREICH.VERSCHIEBEN Formel lieber durch lesen zu Gemüte führen möchtet habe ich die Formel hier nochmals Beschrieben:

=BEREICH.VERSCHIEBEN(Bezug; Zeilen; Spalten; [Höhe]; [Breite])

 

Die BEREICH.VERSCHIEBEN Formel bezieht sich auf einen Bereich, in unserem Beispiel auf eine einzige Zelle. Die nächsten beiden Argumente, Zeilen und Spalten, legen fest um wie viele Zeilen und Spalten der Bezug verschoben wird. Die zwei letzten Argumente, Höhe und Breite, sind optional, können aber benutzt werden um den ursprünglich gewählten Bereich zu vergrößern. Ich lasse die letzten beiden Argumente aus da wir uns anfangs nur auf die Grundfunktion der Formel fokussieren wollen.

Man kann sich den “Bezug” aus als den Start Punkt vorstellen. Die Zeilen und Spalten Angaben als die Koordinaten welche neu gesucht werden sollen.

Fangen wir gleich mit einem Beispiel an. Wer es ausprobieren möchte kann sich auch die Datei herunterladen und mitmachen:  

Beispiel1

In der Zelle F1 ist folgende Formel: =BEREICH.VERSCHIEBEN(A1;1;1)

Das Resultat der Formel lautet 2. Wenn man von der Zelle A1 eine Zeile runter, und eine Zeile nach rechts rutscht, so ist man in der Zelle B2 wo der Wert 2 steht. Na? Nicht so schwierig!

Beispiel2

In diesem Screenshot gibt die Formel den Wert 5 zurück. Zwei Zeilen runter und eine Spalte nach rechts von A1 aus und wir sind in der Zelle B3.

Beispiel3

Dieses letzte Beispiel zeigt eine Eigenheit der BEREICH.VERSCHIEBEN Formel (die logisch ist) aber am Anfang ein wenig Verwirrend sein kann. Wenn man einen Wert auslesen möchte welche sich in der gleichen Zeile befindet, so gibt man 0 ein für das Zeilen Argument. Bei den Spalten verhält es sich gleich.

So bekommen wir im Screenshot oben den Wert 6, denn wenn wir 0 Zeilen runter gehen (also dort bleiben wo wir sind) und 2 nach rechts rutschen, so sind wir in der Zelle C1.

Beispiel4

Zuletzt sollten wir erwähnen dass es möglich ist negative Werte für die Zeilen und Spalten Argumente einzugeben. Excel geht dann bei den Zeilen nach oben und bei den Spalten nach Links.

So ergibt in unserem Beispiel =BEREICH.VERSCHIEBEN(D4;-1;-1) den Wert 3. (Achtung: Ich habe die Bezugszelle in diesem Beispiel geändert!)

Hier nochmals den Link um das Dashboard Beispiel wie auch diese Erklärung selber in Excel anzuschauen:  

Formeln und Methoden benutzt in diesen Beitrag:

VERGLEICH, BEREICH.VERSCHIEBEN, MATRIX Formel, Finden & Ersetzen, und Datenüberprüfung