Quick Tipp: Excel Dateigrösse reduzieren

Es gibt Excel Arbeitsmappen die haben eine riesen Dateigrösse. Was auch immer der Grund sein mag, die Performanz der Datei lässt rapide nach, was man spätestens merkt wenn die Datei gespeichert wird und der Vorgang mehr als ein paar Sekunden dauert. Obwohl es viele andere Tricks gibt um die Performanz einer Datei zu steigern, möchte ich an dieser Stelle einen ganz einfachen Trick verraten.

Dateigrösse verkleinern

Wechselt man das Dateiformat von der normalen Excel-Arbeitsmappe (.xlsx) auf das Excel-Binärarbeitsmappe (.xlsb) Format so reduziert sich die Dateigrösse um zirka 50%. Oftmals auch deutlich mehr! Die Performanz beim Speichern ist deutlich erhöht.

Finden tut man das Binäre-Arbeitsmappen Format ganz normal unter „Speichern unter…”

Hat man das Dokument einmal gespeichert ändert sich auch das Dokument Symbol und sieht dann so aus:

Binärearbeitsmappe

 

Vor- und Nachteile

Das Binäre-Format hat den zusätzlichen Vorteil dass auch Makros gespeichert werden können ohne dass man von der normalen Excel-Arbeitsmappe auf das Excel-Arbeitsmappe mit Makros (.xlsm) Format wechseln muss.

Weshalb also nicht gleich alles im Binären-Format speichern? Der Grund weshalb sich die Dateigrösse verkleinert und Excel als Applikation die Datei schneller bearbeiten kann ist dass die Datei nur noch mit Excel zu lesen ist. Das Standard Format enthält viel Codierung welche die Informationen für andere Anwendungen lesbar macht. Die Binäre-Arbeitsmappe enthält diese Informationen nicht mehr.

Auf Berechnungen die ausgeführt werden in Excel hat das Dateiformat keinen nennenswerten Effekt. In einem kurzen Test den ich durchgeführt habe war die Berechnung im Binären-Format ein klein wenig schneller. Der Unterschied war jedoch so minim das es auch einfach auf die Rechnungsauslastung des PCs im Moment des Testes zurückzuführen sein könnte. Falls jemand genaueres zum Thema weiss darf er gerne bei den Kommentaren sein Wissen beisteuern.

Ausnahme: PowerPivot

Bei PowerPivot Dateien hilft dieser Trickt nicht. PowerPivot Dateien werden bereits von Haus aus optimiert gespeichert in einer  SQL Server Analysis Services (SSAS) database.

Wenn Dir dieser Excel Tipp geholfen hat, dann wird Dir mein Buch 101 Excel Tipps für Power User noch viel mehr helfen!