Excel Datei durch einen anderen Benutzer gesperrt

Manchmal öffnet man eine Excel Datei die auf dem Laufwerkgespeichert ist und bekommt folgende Meldung:

FileInUse

An und für sich ist das ja kein Problem. Wenn wirklich um eine andere Person in der Datei arbeitet kann man ja warten oder die Person benachrichtigen.

Problematisch ist es wenn Dir Excel sagt das Du derjenige in der Datei bist… obwohl das natürlich nicht zutrifft da Du die Datei ja ebengerade aufmachen wolltest oder du genau weisst das niemand die Datei geöffnet hat.

Wer in der Datei drin ist

Grundsätzlich ist der User der die Datei geöffnet hat in der Fehlermeldung aufgeführt. Leider ist der echte Name des Users dort oft nicht hinterlegt und es steht lediglich so etwas Vages wie „another user“.

Wer ist in der Datei drin?

Für diejenigen die dann wie ich wissen wollen wer in der Datei drin ist habe ich schlechte Neuigkeiten.

Es sei denn man hat A) Admin Rechte auf dem Netzwerk und ist B) gewillt und hat C) die Fähigkeit ein Windows API in VBA Code einzubinden, wird da nichts draus.

Den User zu ermitteln, insofern es wirklich einen gibt, ist technisch schwierig zu ermitteln.

Wer eine einfache Möglichkeit kennt soll sich bitte in den Kommentare melden! Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Wenn NIEMAND in der Datei drin ist und es TROTZDEM blockiert ist

Was aber machen wenn Du weisst dass niemand auf das Dokument zugreift?

Prüfe zuerst folgende Punkte:

  • Ist die Datei wirklich geschlossen auf Deinem PC? Sieh im Task Manager in Windows nach dass es nicht im Hintergrund geöffnet ist.
  • Hast Du mehr als ein Arbeitsplatz? Ist die Datei vielleicht noch auf einem anderen PC offen?

Alles OK? Dann weiter…

Lösungsansatz #1

Die einfachste Möglichkeit das Problem zu beheben ist diese unter dem „Lese“ Zugriff zu öffnen. Die neue Datei jetzt unter dem alten Namen speichern und die alte Datei dabei überschreiben.

Wenn Du selber als der User genannt wirst der die Datei geöffnet hat, kann es sein dass diese Methode nicht funktioniert, weil Windows nicht zulässt das die alte Datei überschrieben wird wenn Du sie ja angeblich geöffnet hast.

Dann kannst Du als nächstes diesen Lösungsansatz probieren.

Lösungsansatz #2

Direkt vom Helpdesk: “Computer neu starten”

Immer noch nicht?

Ok… langsam wird’s unangenehm.

Lösungsansatz #3

Für diese Variante benötigen die meisten User Hilfe von einem Netzwerk Admin.

Im Windows Explorer>Rechtsklick auf Dein Computer.

Dann “Manage”… hier braucht man dann Admin Rechte.

Dann System Tools>Shared Folders>Open Files.

Wenn die Datei in der Liste erscheint mit einem Rechtsklick „Datei schliessen“ auswählen.


 

Ich wünschte ich könnte sagen dass ich hier alle Lösungsansätze bez. Problem Varianten abgedeckt habe, aber ich weiss dass dem nicht so ist. Ich hoffe trotzdem dem einten oder anderen geholfen zu haben.

Weitere Lösungsmöglichkeiten bitte in den Kommentaren dokumentieren!

Comments

  • Hallo,

    da wir im Büro auch häufig mit Netzwerkordnern arbeiten kenne ich das Problem gut.
    Kurz aus einem Dokument raus gegangen, festgestellt das man vergessen hat eine Zahl zu ändern, nochmal schnell öffnen und dann kommt der Fehler das man angeblich noch drin wäre.

    Was bei mir dann auch manchmal hilft, ist wenn ich auf “Benachrichtigen” klicke, dann öffnet sich das Dokument im Schreibgeschützen Modus und oft wird es dann ein paar Sekunden später “freigegeben”, sodass ich auf das Popup “Bearbeitung aktiviern” klicken kann und dann mit meiner Arbeit fortfahren kann.

    Alternativ muss ich auch manchmal ein paar Sekunden warten bevor ich die kürzlich geschlossene Datei ohne Fehlermeldung öffnen kann.

    Ich weiß aber nicht, ob meine “Lösungen” generell funktionieren, oder ob es nur bei mir klappt.
    Falls meine Lösungen mal nicht funktionieren habe ich ja jetzt noch weitere zum ausprobieren. ;)

    Ich freue mich schon auf den nächsten Post!

    freundliche Grüße

    Timo

    TimoOctober 16, 2015
  • Hi! Ich kann gleiches Phänomen wie bei Timo bestätigen. Wir arbeiten fast ausschließlich in einer Netzwerkumgebung. Sehr häufig passiert es, dass eine Datei von einem anderen (unbekannten) User gesperrt ist. Sollte ein Kollege die Datei tatsächlich benutzen, steht dort auch sein Name. Wird die Datei von mir geschlossen und wieder geöffnet, ist die Datei in 99% aller Fälle wieder verfügbar.

    Problematisch wird es bei PowerPoint. Hier kommt oft kein Hinweis. Änderungen will man dann abspeichern und erfährt dann, dass die Datei schreibgeschützt wurde.

    Gruß Jens

    JensOctober 16, 2015
  • Auch bei uns ist die Option “Benachrichten, wenn Datei verfügbar” die erste Wahl. Alternativ kann es noch sein, dass eine 0kb große Datei fast gleichen Namens als Sperrmerkmal am Laufwerk liegt…(habe derzeit kein Beispiel parat). Hier hilft es hin und wieder diese zu löschen und Excel ist sich wieder sicher, dass die Datei genutzt werden darf…ich bin mir aber nicht mehr sicher, bis zu welcher Version dieses eine echte Lösung war.

    Eine andere Alternative um den aktuellen User festzustellen ist es am Netzlaufwerk im Explorer das Feld “Letzte Änderer” anzuzeigen, oftmals wird hier dann tatsächlich die Netzkennung angezeigt.

    Nebenbei können auch Synchronisationstools (Dropbox, Powerfolder, …) schuld daran sein, dass Windows oder Office der Meinung sind, dass eine Datei geöffnet ist, obgleich diese eigentlich nur mit der Cloud synchronisiert wird.

    Andreas UnkelbachOctober 16, 2015
  • Fantastisch! Das Problem kennen offensichtlich viele. Bin gespannt ob es noch weitere Lösungen gibt Keep them coming!

    Lukas RohrOctober 17, 2015
  • Keine Lösung, aber ein Hinweis zum angeblichen Blockierer:
    Der Name der als Bearbeiter der Datei genannt wird ist nämlich nicht der des angemeldeten Users, sondern der Name der auf dem jeweiligen Rechner in Excel unter Datei – Optionen – Allgemein – Benutzername eingetragen ist.
    Das ist wohl meist der richtige, aber eben nicht immer, denn da kann man eintragen, was man will.

    Christian GentnerFebruary 16, 2016
  • Das Problem habe ich auch oft wenn eine Datei von anderen Personen nachbearbeitet wird und aus diesem Grund auch oft den Speicherort ändert (Unterschiedliche Computer, USB-Sticks oder andere Speichermedien). Komischer Weise ist in den Eigenschaften der Datei aber immer nur der Schreibschutz aktiviert, den man einfach nur entfernen muss. Aber es kommt eben auch die Meldung das die Datei gerade von einem anderen Benutzer verwendet wird.

    RainerMarch 14, 2016
  • Evtl. hat sich eine temporäre Datei aufgehängt. Löscht die mal und versucht es dann noch einmal. Funktioniert bei mir zur Zeit.

    AnonymousApril 4, 2016
  • Hi,
    bitte schauen ob im selben Verzeichnis noch eine Datei existiert mit der Tilde vorne dran -> ~Datei.xlsx
    Falls die Datei nicht geöffnet ist darf diese Datei auch nicht vorhanden sein ->in der steht der letzte User drin wo diese geöffnet hat!
    Einfach löschen und dann sollte der richtige User auch angezeigt werden wo die Datei derzeit bearbeitet… ziemlich nerviger Bug ;)
    Passiert durch: Crash bzw. geöffnet am Notebook per WLAN, zugeklappt und an der Dockingstation wieder aufgesetzt ->Server merkt das nicht bzw. nach timeout bleibt die Datei mit der Tilde bestehen = letzter User wo das auch verbock hat ;)

    lg

    MatzeMay 29, 2017
    • Hi Matze, herzlichen Dank für die Ergänzung. Bestimmt sehr hilfreich für viele Leser!

      Lukas RohrJune 2, 2017

Leave a Reply