Eigene Hilfsmenü und Kommentare erstellen zum ein- und ausblenden

Beim Erstellen von Vorlagen wird oft eine kleine Anwendung notwendig. Bei Berichten müssen Kommentar beigesteuert werden.

Wäre es nicht hilfreich, wenn die Anwendungshinweise oder die Kommentare visuell angezeigt werden könnten? Ähnlich wie wir es uns von anderen Applikationen oder Apps auf dem Mobile gewöhnt sind?

Im heutigen Beispiel zeige ich Euch wie man das mit ganz wenig Code machen kann!

Kommentare ein- oder ausblenden

Wer das Beispiel gleich live sehen möchte kann die Datei herunterladen:

Im Tabellenblatt, in dem die Kommentare erscheinen sollen, kann man Formen (Englisch: Shapes) erfassen und diese mit dem entsprechenden Text versehen und platzieren wo hilfreich.

Wichtig ist, dass man am Ende alle Formen die man per Mausklick einblenden will zusammenfasst (1) und gruppiert (2).

Anschliessend muss die Gruppe noch neu benennt werden (3) oder man merkt sich den Name der Gruppe…

VBA Code

Jetzt sind wir bereit um den Code einzugeben…

Wir öffnen den VBE mit ALT + F11 (oder über das Entwickler Menü) und kopieren den untenstehenden Code Schnipsel ein.

‘ —————————————————————-
‘ Procedure Name: InfoEinblendenAusblenden
‘ Purpose: Blendet Infogruppe (Shapes) ein oder aus
‘ Procedure Kind: Sub
‘ Procedure Access: Public
‘ Author: Lukas Rohr
‘ Date: 03.10.2019
‘ —————————————————————-

Sub InfoEinblendenAusblenden()
With Shapes(“infoGroup”)
    If .Visible = True Then
        .Visible = False
    Else
        .Visible = True
    End If
End With
End Sub

..und hier noch als Screenshot mit Formatierung.

Wichtig ist, dass der code direkt im Modul des Tabellenblattes eingegeben wird!

Button mit Code Verbinden

Als letzter Schritt erstellen wir nochmals eine neue Form. Diese dient als Button (Schaltfläche). Wir können irgend eine Form auswählen, aber den meisten User dürften quadratische Formen die so formatiert sind das sie aus sehen wie Buttons am liebsten sein.

Mit einem rechtsklick auf die Fläche erhalten wird das Menü (4) mit dem  wir den erstellten Makro zuweisen können (5).

Im Menü lesen wir den neu erstellten Makro aus (6), bestätigen (7), wonach er mit dem Button verbunden ist.

Als letztes testen wir, dass es funktioniert!